Networking im Foyer bei H+K

Hoffmann + Krippner Zukunftstalk“: Nachhaltig in eine bessere Zukunft

Top Speaker, volles Haus, strahlender Sonnenschein, lebhafte Gespräche und ein Leitthema, was aktuell global alle Branchen umtreibt: Der 4. „H+K Zukunftstalk“ war wie bereits die vorherigen Events ein voller Erfolg. Die anwesenden Kund:innen und Expert:innen diskutierten leidenschaftlich die Fragen: „Kann Digitalisierung nachhaltig sein?“ und „Wie kann eine Kreislaufwirtschaft funktionieren?“. Fazit der gelungenen Veranstaltung: Der „Zukunftstalk“ ist bei Hofmann + Krippner am Wirtschaftsstandort Buchen nicht mehr wegzudenken.

Unser Geschäftsführer Frank Wahlandt und das Marketing-Organisationsteam um Coralie Cicolelli freuten sich über die Gäste: Über 20 Teilnehmer:innen und hochkarätige Speaker verwandelten das H+K Foyer einen kompletten Tag lang in ein lebendiges Forum mit Hausmesse, angeregten Diskussionen, spannenden Vorträgen und einem inspirierenden Zukunftsausblick.

Frau Dr. Linnemann hält Vortrag über Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Unsere Agenda zum Tagesthema

Ein großes Dankeschön an alle eingeladenen Expert:innen, die sehr kurzweilig über die folgenden Themen referierten:

  • “Kann Digitalisierung nachhaltig sein?“ – Speaker: Dr. Anja Linnemann | MDZ (Mittelstand-Digital Zentrum) WertNetzWerke
  • „Mit Kreislaufwirtschaft zukunftsfähig werden: Strategien, Chancen und praktische Beispiele“ – Speaker: Florian Witt | Indeed Innovation
  • „Nachhaltige Eingabesysteme: Von der Entwicklung bis zur Auslieferung“ – Speaker: Alexander Häfner und Dominik Wegert | Hoffmann + Krippner

Vorträge, Netzwerken, Diskussionsrunde

Bei leckerem Catering nutzte man die Vortragspausen für intensives Netzwerken. Nicht nur dort, sondern auch im Rahmen der abschließenden Diskussionsrunde tauschten sich alle Teilnehmer:innen leidenschaftlich über die Fragen aus, die beim Tagesthema „Nachhaltig in eine bessere Zukunft“ auf der Hand liegen:

  • Welche Chancen und Risiken bietet die Digitalisierung Unternehmen und Usern?
  • Kann Digitalisierung überhaupt nachhaltig sein?
  • Ist eine Kreislaufwirtschaft möglich, ohne das wirtschaftliche Potential der beteiligten Unternehmen zu schwächen?
  • Wie können zirkuläre Strategien nachhaltige Werte schaffen?
Florian Witt hält Vortrag über Kreislaufwirtschaft
H+K Mitarbeiter halten Vortrag über nachhaltige Eingabesysteme

Die Ergebnisse des Tages

Die Ergebnisse führten eindrücklich vor Augen, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit für jedes Unternehmen mittlerweile ist:

  • Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind kein Widerspruch
  • Eine effiziente Kreislaufwirtschaft und eine begleitende umfassende Ressourcen-Strategie sind machbar und die Grundvoraussetzung für nachhaltiges Wirtschaften
  • Das globale Ziel: Die Transformation von einer linearen Wirtschaft zu einer funktionierenden, nachhaltigen Kreislaufwirtschaft
Podiumsdiskussion am H+K Zukunftstalk
Mitarbeiter erklärt Kunden eine Folientastatur
Hausmesse bei H+K im Foyer

Frank Wahlandt zog im Anschluss an die Veranstaltung ein zufriedenes Fazit: „Es war gut zu sehen, wie sehr das Thema Nachhaltigkeit, das uns alle betrifft, mittlerweile auch bei Unternehmen jeglicher Größe in so gut wie allen Bereichen präsent ist. Und das ist gut so: Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist eine große Herausforderung aber auch eine wirtschaftliche Chance. Zirkularität ist nicht erzwungen, sondern etwas Natürliches: Sie tritt immer dann ein, wenn die Ressourcen knapp werden. Eine Verfahrensweise, die bereits in früheren Zeiten praktiziert wurde – und nichts an Aktualität verloren hat.”

Der 5. „H+K“ Zukunftstalk ist bereits in Planung und wird wieder das bereithalten, was ihn mittlerweile innerhalb unserer Branche fest etabliert hat: Neue Konzepte, die möglicherweise noch nicht umfassend bekannt, aber hochinnovativ sind und in einigen Jahren komplette Branchen prägen und verändern werden.

Hier geht’s zum Beitrag unseres vorangegangenen Zukunftstalk: Frugale Eingabesysteme: besser statt mehr

Hinweis zur Dateibenennung

Damit Ihre Dateien problemlos übertragen und von uns verarbeitet werden können, bitten wir folgende Hinweise zu beachten: 

  1. Leerstellen vermeiden: Nutzen Sie Unterstriche (_) oder Bindestriche (-) anstelle von Leerstellen.
  2. Punkte sparsam verwenden: Außer vor der Dateiendung (z.B. .jpg) sollten keine weiteren Punkte im Namen sein.
  3. Sonderzeichen meiden: Zeichen wie &, %, $ und # können zu Fehlern führen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.