folientastatur-patientenmonitor

Folientastatur im corpuls Patientenmonitor rettet Leben

Jeden Tag sind Patientenmonitore und Defibrillatoren im Einsatz, um Leben zu retten. corpuls hat es sich zur Aufgabe gemacht, revolutionäre Medizintechnik für die Notfall- und Intensivmedizin zu entwickeln und zu bauen. Jedes dieser Medizingeräte wird von Menschen bedient und bedarf somit immer einer Benutzerschnittstelle, einem HMI. In verschiedenen Geräteserien kommen unsere Eingabeeinheiten zum Einsatz.

DIE ANFORDERUNG:

Für die neue Generation des Patientenmonitors corpuls3T soll eine Folientastatur zum Einsatz kommen, die wir bereits in abgewandelter Form für den corpuls3 entwickelt haben. Die Tastatur hat eine neue Außenkontur und wechselt von den ursprünglich hellen Farben in ein rugged Design.
Wie die Vorgängerversion sollen die Tastenflächen erhaben und gut fühlbar sein, Einschubtaschen für individuelle Beschriftungen berücksichtigt und nach IP65 spritzwassergeschützt sein.

  • Folientastatur mit erhabenen Tasten
  • Einschubtaschen für individuelle Beschriftung
  • Neues Design
  • Ausschnitt für Touchscreen
  • Anschlussband für ZIF-Steckverbindung
  • Rückseitiger Kleber
  • IP65 geschützt
corpuls Patientenmonitor 3 im Einsatz
Unsere Folientastatur kam bereits im Vorgängermodell corpuls3 zum Einsatz.

UNSERE LÖSUNG:

Auch die Folientastatur für die neue Generätegeneration corpuls3T erfüllt alle gewünschten Anforderungen. Die angepasste Kontur und das moderne Design sorgen dafür, dass sich die flexible Tastatur perfekt in den Patientenmonitor einfügt.

Die gewünschten erhabenen Tasten haben wir mit unserer GT-Technologie umgesetzt. Hierbei gießen wir eine hochglänzende Kunststoffmasse positionsgenau und kuppenförmig auf die Tasten. Dieser GT-Dom verleiht der Folientastatur eine noch bessere Taktilität und ein edles Design. Außerdem stellt sich diese Kunststoffmasse bei möglichen Druckstellen eigenständig wieder zurück.

Für individuelle Beschriftungsvarianten sorgen die integrierten Einschubtaschen im Folienaufbau. Diese liegen direkt hinter den Tasten und können mit austauschbaren Einschubstreifen versehen werden. Dadurch lässt sich eine Folientastatur beispielsweise für mehrere Ländervarianten einsetzen.
corpuls hat sich bei dieser Gerätegeneration für das Bedienkonzept TOUCH N’ DIAL entschieden. Für die jeweils optimale Bedienung wird neben unserer Folientastatur zusätzlich auch ein Touchscreen und ein JogDial eingesetzt. Denn sollte der Touch einmal nicht wie erwartet funktionieren, verbleibt immer die Bedienung über unsere Folientastatur und das JogDial, speziell im Rahmen einer Reanimation. Für den Touchscreen und das JogDial haben wir entsprechende Ausschnitte in der Kontur vorgesehen.

Angeschlossen wird die Tastatur über ein innenliegendes Anschlussband, welches sich ideal für eine ZIF-Steckverbindung mit dem Rastermaß 1.0 mm eignet.

Über einen rückseitigen Kleber wird die Folientastatur in den Patientenmonitor eingebaut. Den Kleber selbst und die Randverklebungen haben wir konstruktiv so vorgesehen, dass die Tastatur den Anforderungen an die Schutzklasse IP65 gerecht wird.

Unsere Eingabelösungen sind bereits seit einigen Jahren im Rettungsdienst, bei Militäreinsätzen, in der Klinik und der Luftrettung zuverlässig im Einsatz. Diese nächste Gerätegeneration wechselt nun in ein rugged Design und hebt die Medizintechnik auf ein neues Level.

Individualität ist unser Standard - Schicken Sie uns Ihre Anfrage
scroll nach oben